Ein Praktikum bei JUNGHOLZ? Immer wieder gerne! Ein Interview mit unserer Grafik - und Kommunikationsdesign Praktikantin Kristin


Montagmorgen, 09:15 Uhr Daily Time

Was steht bei den JUNGHÖLZERN an und was ist wichtig für den Tag? „Okay, das sollten wir noch mit aufnehmen und willst du um 15:00 Uhr bei dem Shooting mit dabei sein Kristin?“ Und anschließend starten wir mit frischer Energie und voller Elan in den Tag! Doch wie sieht denn eigentlich der Tag im Leben einer Praktikantin bei JUNGHOLZ aus?

Hi Kristin. So um erst einmal einzusteigen, erzähl mir doch einmal 3 Fakten über dich?

Ich bin Kristin, komme aus Braunschweig und bin für 6 Monate bei JUNGHOLZ für ein Praktikum als Grafik- & Kommunikationsdesignerin. Ich bin super gerne kreativ und bekomme die besten Ideen, wenn ich meine Musik oder einen Podcast höre.

Aus Braunschweig? Wie bist du denn da auf JUNGHOLZ gekommen?

Witzigerweise durch ein Uniprojekt. Hierbei habe ich ein fiktives Unternehmen aufgebaut, das Schmuck aus Holz verkauft. Bei der Wettbewerbsanalyse bin ich auf JUNGHOLZ und deren Ohrschmuck gestoßen. Mir gefiel sofort das gesamte Auftreten, die positive Ausstrahlung der Website und die Transparenz, wie die Produkte hergestellt werden und dass der Nachhaltigkeitsaspekt eine Rolle spielt. Nachhaltigkeit ist auch für mich ein großes Thema und deshalb war mir klar, hier muss ich mich unbedingt für ein Praktikum bewerben!

Hand aufs Herz: Wie ist es in einem Startup zu arbeiten?

Da ich zurzeit noch studiere und meine ersten Berufserfahrungen in einem Startup mache, kann ich leider keine Vergleiche zu anderen Unternehmen ziehen. Doch eines lässt sich schon von vorne hinein sagen: Es wird nie langweilig! Es gibt ständig neue Aufgaben und man kann sich viel ausprobieren.
Ich habe Spaß daran immer wieder aufs Neue aus meiner Komfortzone gelockt zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Da ein Startup auf jedes Teammitglied angewiesen ist hat man selbst schnell die Möglichkeit das Unternehmen mitzugestalten und voranzubringen. Jeder ist super motiviert und möchte etwas erreichen. Feedback und Austausch untereinander ist superwichtig. Jeder begegnet sich auf Augenhöhe, so schafft man ein super lockeres Arbeitsklima!

Wie sieht denn dein Arbeitsalltag aus?

Bei JUNGHOLZ habe ich die Möglichkeit meine Arbeitszeit flexibel einzuteilen. Ich fange meistens um 8:00 Uhr an zu arbeiten, mache mir einen Kaffee aus dem Kaffeevollautomaten und schreibe auf, was ich den Tag über zu erledigen habe. Das hilft mir, den Arbeitstag gut zu strukturieren und effizienter zu arbeiten. Zunächst schaue ich ob noch etwas vom Vortag liegengeblieben ist und erledige das zuerst. Dann ist es meistens auch schon 9:15 Uhr und wir starten unser Daily. Hier erzählt jeder aus dem Team an welchen Aufgaben er an diesem Tag arbeitet und wobei er möglicherweise noch Unterstützung braucht.

Jeder Arbeitstag sieht zwar anders aus, aber grundsätzlich beschäftige ich mich mit der Gestaltung des Social Media Contents und den Werbeanzeigen. Fotos machen und das Gestalten von Grafiken für die Website oder Flyer kommen gelegentlich auch dazu. Das heißt, die meiste Zeit sitze ich am PC und mache mir Gedanken über die kreative Umsetzung von Marketingkonzepten und Content Ideen für Instagram und Co. Die Mittagspause verbringen wir beim gemeinsamen Essen im Team zusammen. Hierbei tanken wir neue Energie und Kreativität für die nächsten Arbeitsstunden. Der Nachmittag geht meistens superschnell vorüber und um 16:30 Uhr mache ich dann Feierabend.

Und nicht weitersagen – aber Donnerstag ist immer Pizza Tag und hier gibt es kostenlose Pizza für alle!

Welches ist denn dein persönliches Lieblingsprodukt von JUNGHOLZ?

Das WoodBook Notizbuch gefällt mir am besten! Durch die einzigartige Holzmaserung ist es ein echter Hingucker. Zudem super nachhaltig, durch den wechselbaren Inhalt. Egal ob reines Notizbuch oder doch die Kalendereinlage. Wenn man sich nicht entscheiden kann, dann nimmt man einfach beide! Man merkt wirklich, dass es mit sehr viel Liebe designt und hergestellt wurde. So einen Lasercut Buchrücken habe ich vorher auch noch nie gesehen. Ich habe das Notizbuch in Eiche in A5, das durfte ich mir am ersten Tag aussuchen und habe es seitdem jeden Tag in Benutzung.

Hast du noch einen letzten Geheimtipp für zukünftige Bewerber und Bewerberinnen?

Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen und macht euer Ding! Eure Bewerbung hat schon mal überzeugt, das muss etwas heißen! Genießt das Praktikum und sammelt nebenbei noch viele Erfahrungen. Ihr habt bei JUNGHOLZ die Möglichkeit eure eigenen Ideen mit einzubringen und zu verwirklichen. Nutzt die Möglichkeit.
Neben vielfältigen Aufgaben habt ihr zudem noch ein großartiges Team um euch herum, das für entspannte Grillabende nach der Arbeit und einem Feierabendbierchen immer gerne zusammenkommt.

Danke dir für deine Zeit liebe Kristin. ♥

Wenn ihr jetzt Lust bekommen habt ein Praktikum bei JUNGHOLZ zu machen, geht es hier zur Jobseite.