Mit Holz zum Erfolg

Robert, Yves und Philipp - das sind die Gründer von Team JUNGHOLZ.

Etwas wehmütig erinnern sich die beiden Holzköpfe Yves und Philipp zurück an die anfänglichen Tage von JUNGHOLZ. Denn fast drei Jahre ist es nun schon her, dass die beiden, gemeinsam mit Robert, ihr WoodBook auf diese Welt brachten.

Alles begann mit einer Crowdfunding-Kampagne auf startnext.com, bei der Robert, Philipp und Yves 200 ihrer neu erfundenen WoodBooks verkauften. Was für ein furioser Auftakt! Robert entschied sich dann aber, sich auf seine StartUp- Beratung zu fokussieren, seine Gründerrakete.

 

Für die Holzköpfe war klar: ihr neues Baby war mindestens genauso süß und Herz erwärmend wie ihr allererstes Produkt: der TableOne! Der Laptoptisch entstand aus der Not heraus, mit dem in der damaligen Studenten-WG gemütlich aus dem Bett heraus gearbeitet werden sollte. Aus aktuellem Anlass entdeckten viele unserer Kunden den TableOne als praktischen Alltagsbegleiter im Home Office wieder.

Verholzt, noch eins!?

Heute sind sie froh, ihren eigenen Online-Shop eingerichtet zu haben und schlagen den damaligen Rekord um einige Tausend Stück.

Philipp und Yves ergänzen stolz den Fakt, dass es weitere Größen gibt. Inspiriert durch ihre Messe-Kunden fertigten sie jeweils eine Variante für die (Frauen-)Handtaschen im A6-Format und für Planungsbesprechungen von Architekten im A4-Format an.

Leute, wie die Zeit vergeht...

Im Dezember 2017 gründeten sich die Junghölzer und finanzierten ihr WoodBook erfolgreich durch eine Crowdfunding Kampagne. Sie sind dankbar, damals Martin Stier für schicke Fotos engagiert haben zu können. Die bewegten Bilder wurden von Karl Mischke, alias Carlo Fox eingefangen und wirklich cool bearbeitet. Damit blieben sie definitiv dem einen oder der anderen im Kopf. Und die liebe Patricia Kraft aus Dresden unterstütze tatkräftig als Foto-Modell.

Das Endergebnis könnt Ihr auf Youtube sehen: hier klicken!

Bei dem WoodBook trifft deutsche Ingenieurskunst auf zeitloses Design

Mit Hilfe des Lasercutters entsteht ein super flexibles Edelholz-Scharnier

Langlebig und stylisch, das sind unsere WoodBooks, die bei uns von Hand geschliffen und eingeölt werden.

Heute gibt es sogar drei Hölzer – Eiche, Padouk und Walnuss. Und jedes Holz riecht anders, liegt unterschiedlich in deiner Hand oder dunkelt etwas nach. Wie am Anfang fest eingeplant, gibt es unsere wechselbaren Einlagen mit dazu. Die erhaltet ihr als Jahres- oder Lehrerkalender oder als Notizbuch mit blanko, karierten, punktierten und linierten Seiten.  

Die WoodBooks sind so vielseitig, dass sie sich an jede Umgebung anpassen können. Denn ob als Jahresplaner oder Tagebuch, hängt ganz von euch ab. Die WoodBooks wandeln sich aber manchmal sogar für die Jungholz- Kunden in FoodBooks um. Das sind deren elegante Speisekarten. Die FoodBooks erhaltet ihr beispielsweise auch in einer schmalen Variante oder quadratisch.

 

Speisekarten - So exklusiv wie euer Lokal!

Welche Holzart ihnen lieber ist, darüber können Philipp und Yves vermutlich ewig streiten. Fest steht, ihr Unternehmen JUNGHOLZ DESIGN ist eine astreine Sache!

Denn die Jungs haben Erfolg mit ihren nachhaltigen Holzideen und beweisen so, dass sie mit ihren Produkten so einiges auf dem Kerbholz haben.

 

Bleibt gesund, 

Eure JUNGHÖLZER.