Nach oben

Durchstöbere unseren Shop

    Unser Team

    Herstellung

    Blog

    Pflege Guide

    Jobs

    Schaue hinter unsere Kulissen.

    FoodBook

    LogoBook

    Individualität für dein Business! Wir bieten Speisekarten und individuelle Notizbücher nach deinen Vorstellungen an.

    WoodBook

    WoodCase

    TableOne Tisch

    Gesichtsvisier

    Holzschmuck

    Zubehör & Accessoires

    Einzigartige Produkte aus edlem Holz für den besonderen "Wow"–Effekt!

    Wieso unser Gesichtsvisier uns so sehr am Herzen liegt

    Wieso unser Gesichtsvisier uns so sehr am Herzen liegt

    Um auch einen Teil gegen die aktuelle Pandemie zu leisten, haben unsere Holzköpfe Philipp und Yves etwas ganz Praktisches ins Leben gerufen: unser Gesichtsvisier.

    Es besteht aus Resten unserer WoodBooks und einer zugeschnittenen transparenten Folie.

    Ein Hilferuf aus der Familie

    Die Idee für das Gesichtsvisier kam durch den Hilferuf von Philipps Mutter. Sie ist Allgemeinmedizinerin und an vorderster Front gegen die Verbreitung des gefürchteten Erregers Covid-19.

    Wartezeiten für medizinische Materialien liegen bei Wochen. Einige sind mittlerweile wieder ausgestattet, andere stecken immer noch in einem Engpass an Hilfsmaterialien. Ärztinnen oder Ärzte wie die Mutter von Philipp können bei uns auf ein Produkt ausweichen, das je nach Menge maximal eine Woche auf sich warten lässt.

    Die Visiere sind zwar nicht klinisch steril, lassen sich aber problemlos abwaschen und desinfizieren. Das Gesichtsvisier eignet sich auch für Brillenträger.
    Auch mit Brille eckt man unter dem Visier nicht an.


    Manche Situationen erfordern besondere Maßnahmen

    Für den ersten Prototypen zauberte ein 3D-Drucker Nieten, um das Holz an der Folie zu fixieren. Mittlerweile haben wir uns einen Vorrat an anderen Nieten zugelegt. Es ist eine Art Hilfe zur Selbsthilfe, die wir in den fast drei vergangenen Wochen in unserer Werkstatt in Nürnberg und unserem Büro in Dresden leisten.

    Dabei wollten wir doch unseren heißersehnten Lehrerkalender endlich auf den Markt bringen! Wir wissen genau, dass einige von euch schon ziemlich lange auf den „Neuen“ warten. Doch wir haben quasi über Nacht von Bücher- auf Visieranfertigung umgeschwenkt.

    Alles wegen Corona…

    Vor dem Aufbau instabil, danach super zuverlässig und kompakt.

    Aufgrund der hohen Nachfrage an Visieren haben wir uns entschlossen, eine Produktseite auf unserer Website einzurichten. Denn es erreichen uns bereits seit der ersten Woche wahnsinnig viele Zuschriften und natürlich auch zahlreiches Feedback von eurer Seite. 

    Stark sein – mit Holz

    Das Gesichtsvisier besteht, wie all unsere WoodBooks, WoodCases oder die Lehrerkalender entweder aus Bambus, Eiche, Padouk oder Walnuss. Welches Holz später zu einem Visier verarbeitet wird, ist ein wenig wie im Glücksspiel.

    Denn wir versuchen so schnell und unkompliziert wie möglich unsere Visiere herzustellen.
    Zwei Leisten, ein Gummiband und Nieten ergeben das Grundgerüst.

    Über unser Visier

    Ihr habt es bereits mitbekommen: unser Visier ist wiederverwendbar und nachhaltig, weil es zum Großteil aus nachwachsenden Rohstoffen besteht und die Folie wechselbar ist. Man muss nur vier Nieten lösen.

    Wir benutzen ausschließlich Produktionsreste, um schnell und effizient zu verschicken. Um das Visier nach dem Tragen zu desinfizieren, genügt es mit einem weichen Tuch und etwas Ethanol vorsichtig über die betroffenen Stellen zu tupfen. Oder ihr benutzt Desinfektionsspray.

     

    Hier einmal im Überblick:
    • wiederverwenden dank Holz und Folie (PVC oder PETG)
    • effizientes Verschicken durch jeweilige Restbestände in unserem Lager
    • Brillentauglichkeit
    • leicht zu reinigen durch Ethanol oder Desinfektionsmittel
    • kein Medizinprodukt im Sinne des Medizinproduktgesetztes (MPG)

    Angelegenheit mit Herz

    Wir wollen nicht einfach „irgendwie“ helfen, sondern natürlich auch Qualität liefern und etwas Schönes beitragen. Genau deswegen haben wir das Gesichtsvisier zu einem Selbstkostenpreis zum Verkauf veröffentlicht. Das heißt, alle unsere Kosten im Betrieb (also das Material, der Strom, unser Personal, etc.) sind damit gedeckt.

    Umso mehr freuen wir uns über das mediale Interesse, das wir bislang in der Zeitung nachlesen konnten und demnächst auch im Fernsehen sehen werden.

    Vielen Dank!

    Jetzt kommt die Stelle, bei der wir euch ein ganz großes Dankeschön sagen wollen! Denn ihr teilt, liebt oder redet über JUNGHOLZ in den sozialen Netzen und das sorgt wiederum für Aufmerksamkeit für unsere eigentlichen Produkte. Wir haben derzeit zwar auch WoodBook und TableOne verkauft, aber trotzdem bleibt der momentane Verkaufsschlager wahrscheinlich unser Visier.

    Hilf anderen und dir selbst!

    Wir haben uns die TAFEL hier vor Ort in Dresden herausgesucht, weil dort natürlich auch sichere Arbeitsplätze für die knapp 200 freiwilligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleistet sein sollen. Denn auch in der Corona-Zeit wird die TAFEL weiterhin geöffnet bleiben. Das Team freut sich über jedes gespendete Visier. 

    Schreibt uns gern auch auf unseren sozialen Netzwerken, wenn ihr dazu noch Fragen habt. 

    Auf unserer Website findet ihr unser Gesichtsvisier ganz oben unter unseren Produkten. Ihr könnt dort direkt zwischen "Ich möchte spenden" und "Visier für mich kaufen" wählen. In beiden Fällen müssen wir die Mehrwertsteuer draufschlagen, aber Versandkosten tragen die Spender natürlich nicht.

    Wir können vielleicht nicht selbst Leben retten, aber wir können dazu beitragen, dass sich Ärzte, Krankenschwestern und Pflegepersonal, Feuerwehrmänner oder Postboten sicherer in ihrem Alltag mit Covid-19 fühlen.

    Haltet zusammen und bleibt gesund.

    Stay at home, eure Junghölzer!

    Unser Team hat sie ausprobiert. Und ihr?

    Anleitung zum Aufbau